Die Geschichte zu diesem Stuhl 

Sein Besitzer, ein älterer Herr aus der Nachbarschaft, brachte mir diesen Stuhl mit gebrochenem Bein und fragte an, ob ich ihn reparieren beziehungsweise retten könne. Er wollte ihn unbedingt behalten, schließlich habe der Stuhl ihn vor einer bösen Verletzung bewahrt. Dann erzählte er mir was passiert war: Er stolperte, stürzte und konnte sich gerade noch am Stuhl abfangen, dabei brach das rechte Bein oberhalb der Armlehne. Er war sich ganz sicher, wäre der Stuhl nicht gewesen, so hätte ER sich bestimmt einen  Bruch zugezogen, wenn nicht mehr...

Die Geschichte hatte noch ein Happy End: Der Stuhl konnte gerettet werden! Der Bruch lies sich trotz Quersplitter wieder einwandfrei zusammenfügen und der glückliche Besitzer konnte den Stuhl wieder mit nach Hause nehmen.

Defekte Holzverbindung

Bei täglichem Gebrauch werden Sitzmöbel am
meisten beansprucht, daher muss man sie
verständlicherweise gelegentlich restaurieren
lassen. Ist ein Stuhlbein gebrochen, so wie in
unserem Beispiel, ist der Schaden recht schnell
behoben. Um den berühmten "wackligen" Stuhl
mit Erfolg zu restaurieren, ist es jedoch meistens
notwendig, den Stuhl teilweise oder sogar
vollständig zu zerlegen.

Wir führen sämtliche Leimarbeiten an defekte
Holzverbindungen für Sie aus. 
Nebensächlich, ob es sich hierbei um einen Stuhl, 
einen Sessel oder einen Tisch handelt. 
Hierfür verwenden wir Einhand-Zwingen,
welche bis zu 120 kg Spannkraft entfalten.

In Kombination mit Ponal Duo
einen 2-Komponenten Klebeharz,
pressen wir Ihre Möbelstück wieder in Form.
 

Der Preis für einen Stuhl/Sessel wie hier abgebildet
 liegt bei ca. 200,- € zzgl. MwSt.